BND – Ein Geheimdienst im Amoklauf?

8. Dezember 2008 at 09:23 (Deutschland) (, , , , , , )

BND – Ein Geheimdienst im Amoklauf? …oder alles wie von höchster Stelle befohlen?
bnd
Ist „unser“ BND, der verlängerte Arm der CIA, ein Staatsapperat in dem sich einfach immer wieder Agenten selbständig auf gefährliche Missionen begeben und Aktionen durchführen, die sich hinterher niemand in der deutschen Führungsetage erklären kann bzw. die dann irgendwie irgendjemand dem erstaunten Politpublikum zu erklären versucht?
Ob nun die Beteiligung an Projekten im noch andauernden Irakkrieg, ob BND-Agenten mit Falsch-Flaggen-Aktionen Anschläge bewerkstelligen oder unter den Augen eines verrückt gewordenen Rollstuhlfahrers Bundesbürger unter Generalverdacht gestellt und überwacht werden – irgendetwas scheint schief zu laufen bei dieser illustren Organisation.
Nun stellt sich am Ende nur die Frage, ob die Dinge die hier in den letzten Jahren geschehen, wie es der Öffentlichkeit propagiert wird, nur auf irgendwelche wildgewordenen Rambo-Spione zurückzuführen sind, ob dem BND in letzter Zeit einfach nur jeder ans Bein pinkeln möchte, oder ob im Prinzip alles läuft wie geplant. Letzteres natürlich mit dem kleinen Haken, dass alles nicht 100%ig glatt läuft und Informationen an die Öffentlichkeit gelangen. Dummerweise muss dann irgendein Kopf rollen, wie es in Kürze mit dem von BND-Chef Uhrlau geschehen wird.
Die Antwort auf die Artikel-Überschrift darf sich jedoch jeder nach dem „Genuss“ der nachfolgenden Quellen und täglicher Pressemeldungen selbst bilden… 😉

Aktuelle News-Meldungen

BND soll „Online-Durchsuchungen“ bei Mitarbeitern durchgeführt haben

Kanzleramt attackiert BND-Chef Uhrlau
BND-Skandal: Steinmeier bedauert Lauschangriff auf afghanischen Minister
QC30 – Eine Abteilung des Bundesnachrichtendienstes spitzelte eigenmächtig Reporter aus – als Geheimdienst im Geheimdienst

Ein Bombenanschlag, ein Video und ein schwerer Verdacht: Wie drei BND-Agenten zu Hauptfiguren in einem Skandal wurden.
Unser Mann in Pristina


Im Namen des Staates





Permalink Schreibe einen Kommentar