Habt keine Angst und ihr werdet frei sein!

31. Dezember 2010 at 11:49 (9/11 & Neue WeltOrdnung, Anthropologie & Paläontologie, Archäologie & Altertumsforschung, Außerirdisches Leben, Computer & Technik, Deutschland, Geheimgesellschaften, Geist & Gehirn, Geld und Finzanzsystem, Medizin & Forschung, Politisches Weltgeschehen, Sekten & Kirchen, Tierwelt & Kryptozoologie, Umwelt & Klima)

2011 steht vor der Tür und diese Blog schließt seine mit diesem Artikel…

Vieles ist in letzter Zeit im Umbruch und Prioritäten verlagern sich; aber das macht wieder Platz für Neues, vielleicht Größeres!

Konzentriert euch auf die wichtigen Dinge in euerem Leben, wie Familie und Freunde, dann können euch die finsteren Gestalten in unseren Regierungen nichts anhaben.
Angst ist ihre Waffe; besiegen wir diese, gewinnen wir!

Man muss sich immer erst klar machen, dass die Politik quasi niemals wirklich zum Wohle des Bürgers agiert – sie vertritt knallhart wirtschaftliche Interessen.
Hinterfragt man die Aktionen einer Regierung, kommt man schnell zum wahren Grund für eine Handlung, wenn man erkennt welche Nutzen sie daraus ziehen könnte.
Und wenn eine Demokratie ihre Bürger zu lästigen Zuschauern degradiert; sollte man sie da noch so nennen dürfen?

Verschiedene Länder versuchen durch verschiedene Systeme ihr Bevölkerung zu kontrollieren und zu überwachen. Am offensichtlichsten tun dies Regierungen wie China, Nordkorea oder Weißrussland. Doch fragt man die Menschen dort haben diese nur selten das Gefühl, unterdrückt zu sein. Gehirnwäsche durch Meinungs- und Medienmanipulation. Manche Menschen erkennen die Wahrheit nicht einmal, wenn man sie ihnen vor den Kopf schlägt oder möchten davon meist nichts wissen. Diese Leute fühlen sich scheinbar wohl in ihrem Hamsterrad, denn sie haben sich zu sehr an ihren Käfig gewöhnt.
Es ist erstaunlich, mit wie viel Ignoranz Menschen sich zwischen Bequemlichkeit und Leidensdruck bewegen können. So funktioniert Faschismus und es scheint, dass die Welt unter Führung einiger weniger kranker Geister in diese Richtung gedrängt wird, egal mit welchem Systemnamen sie das national versuchen. Blickt man hinter die Masken dieser Marionetten aus Doppelmoral und Lügen, erkennt man schnell, worin ihre wahren Absichten liegen.

Dieses Jahr ist viel Mist passiert oder eingeleitet worden, der uns noch einige Zeit beschäftigen wird, doch am Ende müssen wir uns von all dem Dreck freimachen, der uns auf den Schultern lasstet, auch dafür schwierige Entscheidungen getroffen werden müssen und dabei alte Strukturen zerbrechen. Das ist der natürliche Lauf der Welt… bewegt euch mit diesem Fluss und ihr werdet frei. Daran werden auch keine weltlichen oder geistigen Führer etwas ändern können.
Und wer weiss, vielleicht kommt es ja doch zu dem um Ende 2012 von so vielen erwarteten globalen Bewusstseinswandel (auch wenn dieser nicht von der einen Sekunde auf die andere vollzogen werden wird).
Die Welt geht da sicherlich nicht unter, liebe Angstmacher… auch wenn man es ihr manchmal nicht verdenken könnte.

Vielen Dank für euer Interesse über die letzten Jahre. Wenn ich nur ein paar Menschen erreichen und vielleicht sogar etwas wachrütteln konnte, war es die Zeit schon wert.
Ein frohes und erfolgreiches Neues Jahr 2011!

Andy

Advertisements

Permalink 4 Kommentare

TIME Magazine – Afghanistan

5. August 2010 at 13:10 (9/11 & Neue WeltOrdnung, Politisches Weltgeschehen) (, , , , )

Trotz massivem Arbeitsstresses, muss ich kurz ein wenig Wut öffentlich machen…
entschuldigt deshalb übrigens die wenigen Updates in letzter Zeit!



Wieviel Heuchelei und Medienpropaganda kann die amerikanische Bevölkerung eigentlich ertragen?
Extreme Mengen, wie wir bis heute erfahren haben.

Nun aber setzt das TIME Magazin dem ganzen noch eine tonnenschwere Krone auf und fragt, plakativ pragend unter einem Bild einer von Taliban verstümmelten Frau „What happens if we leave Afghanistan„.
Wieviel widerliche manipulative Weltverdreherei und Doppelmoral kann man auf eine Titelseite bringen? Das dürfte unglaublich schwer zu toppen sein.

Fragen wir doch lieber mal „What would have happened if we never went to Afghanistan“ – also was wäre passiert, wenn wir nicht unter falschem Vorwand in ein fremdes Land eingefallen wären, dort Abertausende Unschuldiger umgebracht, das Land verwüstet und die Rohstoffe geplündert hätten… und uns zusätzlich selbstverständlich einen großen Scheiß um Winzigkeiten, we die Opfer von Taliban-Familien gescherrt hätten?

Danke, Obama, danke Amerika – ihr lehrt der Welt immer wieder neue Extreme!

Permalink Schreibe einen Kommentar

Bilderberg-Konferenz 2010 in Spanien (aktuell)

4. Juni 2010 at 10:37 (9/11 & Neue WeltOrdnung, Politisches Weltgeschehen)

Wieder entscheidet eine paar Hand voll mächtiger Leute im Geheimen über das Schicksal der Welt… und keine deutsche Zeitung berichtet davon.

Wir leisten medialen Widerstand!

http://infoblogmedia.wordpress.com/bilderberg-konferenz-2010/

http://infokrieg.tv/2010-06-03-bilderberg-2010.html

Alle Tage im Überblick (danke an ASR-Blog für die tollen Reporte):

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/06/bilderberg-meeting-spanien-tag-1.html
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/06/bilderberg-meeting-spanien-tag-2.html
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/06/bilderberg-meeting-spanien-tag-3.html
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/06/bilderberg-meeting-spanien-tag-4.html

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/06/bilderberg-meeting-spanien-tag-5.html

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/06/bilderberg-meeting-spanien-tag-6.html

Permalink Schreibe einen Kommentar

Zerfällt das Euro-Puzzle?

20. April 2010 at 06:54 (Deutschland, Politisches Weltgeschehen) (, , , , , , , , , )

Zerfällt das Euro-Puzzle?

Man muss nicht unbedingt Pessimist sein, um ein Zerbrechen des Euros in Betracht zu ziehen.
Griechenland wird nur mit den milliardenschweren EU-Taschengeldern wirtschaftlich kaum zu retten sein.
Domino – fällt ein Stein, fallen nacheinander alle. Spanien und andere Länder werden folgen. Die aufgeblasene Währungszone zerspringt in seine Einzelteile.

Es war von Anfang an Irrsinn, solch ein kaum kontrollierbares Monstrum wie den Euro zu erschaffen – zu unterschiedlich waren die nationalen Bedingungen und Mentalitäten.
Unsere Freunde aus England, die skandinavischen Länder oder natürlich die Schweiz haben es irgendwie geschafft, aussen vor bleiben zu können,
auch wenn der Bürger selbst, wie so oft, keine Entscheidungsmöglichkeit hatte.

Das erste Fragezeichen sollte hier stehen: War das denn nicht absehbar; oder war es sogar geplant?
Darauf folgt gleich die Frage, was passiert wenn der Euro an der Realität (unterschiedliche Wettbewerbsfähigkeit der Mitgliedsstaaten etc.) zerschellt?
Geplant? Von wem? Rufen wir uns den NWO (New World Order) – Katalog in’s Gedächtnis: eine Weltwährung muss her!

Der Euro war doch eigentlich ein grosser Schritt in diese Richtung für diese kranken Hirne. Warum also eine Währung erschaffen, die sich selbst zerstört?
Nun, vergessen wir nicht: Dem Dollar geht es ja auch alles andere als gut. Vielleicht fallen beide realwertlosen Zahlungseinheiten.
Dann wären die Regierungen ganz schnell mit eben dieser internationalen Währung auf dem politsichen Parkett.
Zuvor käme jedoch eine Inflationswelle mit der ebenso gewollten Niedergang des Mittelstands – nur die grossen, globalen Konzerne sollen das Sagen haben, denn diese sind mit wenig Aufwand kontrollierbar.

Die nächste Lösung, die Rückkehr zu einer nationalen Währung. Dies wäre in diesem Fall für uns die beste Lösung.
Vielleicht aber auch die Gruppierung ähnlicher Länder in kleinere Währungskreise, wie Deutschland-Österreich-Schweiz oder Belgien-Holland-Dänemark.
Warten wir ab, denn entscheiden werden andere. Alles was der kleine Mann im Falle eines Falles tun kann, ist seine Ersparnisse zum Grossteil in’s Gold/Silber-Lager retten. Der Finanzadel hat eine Schäfchen längst im Trockenen und wird vom Euro-Fall sogar noch provitieren (Börsenspekulationen etc.).

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,677118,00.html
http://info.kopp-verlag.de/news/euro-crash-ticker-9-teil-april-2010-ii.html
http://hartgeld.com/filesadmin/pdf/Art_2010-159_WaehrungsreformDeutschland.pdf

Permalink 4 Kommentare

Wir befinden uns offiziell im Krieg!

7. April 2010 at 06:21 (9/11 & Neue WeltOrdnung, Politisches Weltgeschehen) (, , , , , , , )

Es brauchte noch 3 tote Bundeswehrsoldaten, um Verteidigungsminister von und zu Guttenberg das Wort Krieg zu entlocken. Was fehlt noch, um von einem Desaster reden zu lassen?…
http://www.spiegel.de/thema/bundeswehreinsatz_afghanistan/
…vielleicht so etwas wie grundloser, feiger Massenmord?
Nicht dass so etwas in diesem völkerrechtswidrigen Massaker nicht schon passiert wäre (siehe vorhergenden Artikel), aber diesmal haben wir das Ganze (dank Wikileaks) auf Video!

http://www.collateralmurder.com/
http://www.alternet.org/news/146275/intelligence_agencies_allegedly_going_to_extremes_to_suppress_video_confirming_pentagon_massacre_cover-up_
http://www.heise.de/tp/blogs/8/147387
Wie bei allen anderen „Fehlschlägen“ der NATO-Besatzungsmächte wurde auch hier offiziell immer folgender Kleinkind-Reaktionsreigen heruntergebetet, bis die nackte Wahrheit an’s Licht kam:
– Ich weiss von nichts (Keine Stellungnahme)
– Ich hab nichts gemacht (Dementi und Vertuschung)
– Die haben angefangen (Leugnen  und Vortäuschen falscher Tatsachen)
– So schlimm war es nicht (Schadensbegrenzung)

Leider wird auch dies nicht das letzte Mal sein – nicht in diesem Krieg und nicht im nächsten.
Purer, eiskalt kalkulierter und vorhersehbarer Irrsinn der Neuen Welt – Agenda / Ordnungshüter!
Möge ihnen der Fuss im Nahen Osten platzierte Fuss in der Tür abfaulen!
http://www.infokriegernews.de/wordpress/2010/04/01/gefahr-irankrieg-direkt-vor-beginn-wird-das-der-dritte-weltkrieg/
http://www.zeit.de/politik/ausland/2010-03/obama-iran-sanktionen

An all dem Horror ändert auch das polemisch-fadenscheinige Geplänkel des Illuminatenpüppchens Obama nichts,
unter gewissen Umständen vielleicht auf Atomwaffeneinsätze zu verzichten.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2010-04/usa-atomwaffendoktrin

Aufwachen, Leute! Es ist kurz vor zu spät!

Permalink 1 Kommentar

Next page »