Habt keine Angst und ihr werdet frei sein!

31. Dezember 2010 at 11:49 (9/11 & Neue WeltOrdnung, Anthropologie & Paläontologie, Archäologie & Altertumsforschung, Außerirdisches Leben, Computer & Technik, Deutschland, Geheimgesellschaften, Geist & Gehirn, Geld und Finzanzsystem, Medizin & Forschung, Politisches Weltgeschehen, Sekten & Kirchen, Tierwelt & Kryptozoologie, Umwelt & Klima)

2011 steht vor der Tür und diese Blog schließt seine mit diesem Artikel…

Vieles ist in letzter Zeit im Umbruch und Prioritäten verlagern sich; aber das macht wieder Platz für Neues, vielleicht Größeres!

Konzentriert euch auf die wichtigen Dinge in euerem Leben, wie Familie und Freunde, dann können euch die finsteren Gestalten in unseren Regierungen nichts anhaben.
Angst ist ihre Waffe; besiegen wir diese, gewinnen wir!

Man muss sich immer erst klar machen, dass die Politik quasi niemals wirklich zum Wohle des Bürgers agiert – sie vertritt knallhart wirtschaftliche Interessen.
Hinterfragt man die Aktionen einer Regierung, kommt man schnell zum wahren Grund für eine Handlung, wenn man erkennt welche Nutzen sie daraus ziehen könnte.
Und wenn eine Demokratie ihre Bürger zu lästigen Zuschauern degradiert; sollte man sie da noch so nennen dürfen?

Verschiedene Länder versuchen durch verschiedene Systeme ihr Bevölkerung zu kontrollieren und zu überwachen. Am offensichtlichsten tun dies Regierungen wie China, Nordkorea oder Weißrussland. Doch fragt man die Menschen dort haben diese nur selten das Gefühl, unterdrückt zu sein. Gehirnwäsche durch Meinungs- und Medienmanipulation. Manche Menschen erkennen die Wahrheit nicht einmal, wenn man sie ihnen vor den Kopf schlägt oder möchten davon meist nichts wissen. Diese Leute fühlen sich scheinbar wohl in ihrem Hamsterrad, denn sie haben sich zu sehr an ihren Käfig gewöhnt.
Es ist erstaunlich, mit wie viel Ignoranz Menschen sich zwischen Bequemlichkeit und Leidensdruck bewegen können. So funktioniert Faschismus und es scheint, dass die Welt unter Führung einiger weniger kranker Geister in diese Richtung gedrängt wird, egal mit welchem Systemnamen sie das national versuchen. Blickt man hinter die Masken dieser Marionetten aus Doppelmoral und Lügen, erkennt man schnell, worin ihre wahren Absichten liegen.

Dieses Jahr ist viel Mist passiert oder eingeleitet worden, der uns noch einige Zeit beschäftigen wird, doch am Ende müssen wir uns von all dem Dreck freimachen, der uns auf den Schultern lasstet, auch dafür schwierige Entscheidungen getroffen werden müssen und dabei alte Strukturen zerbrechen. Das ist der natürliche Lauf der Welt… bewegt euch mit diesem Fluss und ihr werdet frei. Daran werden auch keine weltlichen oder geistigen Führer etwas ändern können.
Und wer weiss, vielleicht kommt es ja doch zu dem um Ende 2012 von so vielen erwarteten globalen Bewusstseinswandel (auch wenn dieser nicht von der einen Sekunde auf die andere vollzogen werden wird).
Die Welt geht da sicherlich nicht unter, liebe Angstmacher… auch wenn man es ihr manchmal nicht verdenken könnte.

Vielen Dank für euer Interesse über die letzten Jahre. Wenn ich nur ein paar Menschen erreichen und vielleicht sogar etwas wachrütteln konnte, war es die Zeit schon wert.
Ein frohes und erfolgreiches Neues Jahr 2011!

Andy

Advertisements

Permalink 4 Kommentare

Gibt es Öl in Tibet?!

22. April 2008 at 11:56 (Politisches Weltgeschehen, Sekten & Kirchen)

Nachdem die Weltgemeinschaft nun seit vielen Wochen (oder besser gesagt seit fast 6 Jahrzehnten) der Unterdrückung des tibetischen Volkes zusieht (soweit es die Berichterstattung erlaubt), wendet sich der Dalai Lama nun sogar an die Spitze der Weltpolizei…


Artikel von Spiegel online

„Dalai Lama bittet USA um Hilfe“

Appell an die Vereinigten Staaten: Der Dalai Lama hat die USA um Unterstützung im Tibet-Konflikt gebeten: „In diesem Augenblick benötigen wir Ihre Hilfe“, sagte das geistliche Oberhaupt bei einem Treffen mit der Staatssekretärin im US-Außenministerium.

Ann Arbor – Der Dalai Lama sucht im Tibet-Konflikt mit China einen starken Verbündeten. Das geistliche Oberhaupt der Tibeter hat die Vereinigten Staaten um Unterstützung gebeten und dabei auch die Dringlichkeit dieses Anliegens deutlich gemacht: „In diesem Augenblick benötigen wir Ihre Hilfe“, sagte das geistliche Oberhaupt der Tibeter am Montag bei einem Treffen mit der Staatssekretärin im US-Außenministerium, Paula Dobriansky, im US-Bundesstaate Michigan.

Der Dalai Lama und US-Staatssekretärin Dobriansky: Hilferuf des geistlichen Oberhaupts der Tibeter

Der Dalai Lama und US-Staatssekretärin Dobriansky: Hilferuf des geistlichen Oberhaupts der Tibeter
Allerdings äußerte sich der Dalai Lama nach einem Treffen mit der US-Sondergesandten Paula Dobriansky in Michigan nicht konkret, worin die Unterstützung bestehen könnte.

Dobriansky rief erneut zu einem Dialog zwischen Peking und dem Dalai Lama auf. Sie verwies auf einen Appell Washingtons an alle Seiten, sich zurückzuhalten. Die Regierung von US-Präsident George W. Bush sei angesichts des Konflikts besorgt.

Nach Angaben des State Department wollte Dobrianski mit dem Dalai Lama über friedliche Wege aus dem Konflikt sprechen. „Wir wollten seine Ideen dazu hören“, sagte Ministeriumssprecher Tom Casey. In Peking stieß das Treffen auf scharfe Kritik. Die Volksrepublik lehnt derzeit jeden Dialog mit dem im Exil lebenden geistlichen Oberhaupt der Tibeter ab.

Auch die Spannungen zwischen Frankreich und China verschärften sich: Die Stadt Paris ernannte den Dalai Lama am Montag zum Ehrenbürger (mehr…). Die Abgeordneten folgten damit einem Wunsch des sozialistischen Bürgermeisters Bertrand Delanoe. Die konservative UMP von Staatspräsident Nicolas Sarkozy lehnte die Ehrung ab.

In mehreren chinesischen Städten war es am Wochenende zu Demonstrationen gegen eine Unabhängigkeit Tibets gekommen, zugleich riefen die Teilnehmer zu einem Boykott französischer Waren auf, um gegen die anti-chinesischen Proteste bei der Pariser Etappe des olympischen Fackellaufs in der Vorwoche zu protestieren.

China hat im vergangenen Monat Autonomie-Proteste in Tibet niedergeschlagen, die von buddhistischen Mönchen ausgegangen waren. Der im Exil lebende Friedensnobelpreisträger Dalai Lama hat Chinas Vorwürfe wiederholt zurückgewiesen und mehrfach betont, ihm gehe es nicht um staatliche Unabhängigkeit sondern um kulturelle Autonomie der Tibeter. Zudem sprach er seine Unterstützung für die Olympischen Sommerspiele in Peking aus.

Mehr zum Thema auf Spiegel online:

Permalink 1 Kommentar

Zeitgeist: Final Edition – Dokumentation

22. April 2008 at 11:38 (9/11 & Neue WeltOrdnung, Geheimgesellschaften, Politisches Weltgeschehen, Sekten & Kirchen)

Inzwischen einer der besten Filme, über die Hintergründe, wie der kollektive Verstand der Menschen von ihren Führern vergiftet wird. „Zeitgeist“ ist nun in der finalen Fassung und auf Deutsch verfügbar.
Ansehen!


Permalink 10 Kommentare