Wir befinden uns offiziell im Krieg!

7. April 2010 at 06:21 (9/11 & Neue WeltOrdnung, Politisches Weltgeschehen) (, , , , , , , )

Es brauchte noch 3 tote Bundeswehrsoldaten, um Verteidigungsminister von und zu Guttenberg das Wort Krieg zu entlocken. Was fehlt noch, um von einem Desaster reden zu lassen?…
http://www.spiegel.de/thema/bundeswehreinsatz_afghanistan/
…vielleicht so etwas wie grundloser, feiger Massenmord?
Nicht dass so etwas in diesem völkerrechtswidrigen Massaker nicht schon passiert wäre (siehe vorhergenden Artikel), aber diesmal haben wir das Ganze (dank Wikileaks) auf Video!

http://www.collateralmurder.com/
http://www.alternet.org/news/146275/intelligence_agencies_allegedly_going_to_extremes_to_suppress_video_confirming_pentagon_massacre_cover-up_
http://www.heise.de/tp/blogs/8/147387
Wie bei allen anderen „Fehlschlägen“ der NATO-Besatzungsmächte wurde auch hier offiziell immer folgender Kleinkind-Reaktionsreigen heruntergebetet, bis die nackte Wahrheit an’s Licht kam:
– Ich weiss von nichts (Keine Stellungnahme)
– Ich hab nichts gemacht (Dementi und Vertuschung)
– Die haben angefangen (Leugnen  und Vortäuschen falscher Tatsachen)
– So schlimm war es nicht (Schadensbegrenzung)

Leider wird auch dies nicht das letzte Mal sein – nicht in diesem Krieg und nicht im nächsten.
Purer, eiskalt kalkulierter und vorhersehbarer Irrsinn der Neuen Welt – Agenda / Ordnungshüter!
Möge ihnen der Fuss im Nahen Osten platzierte Fuss in der Tür abfaulen!
http://www.infokriegernews.de/wordpress/2010/04/01/gefahr-irankrieg-direkt-vor-beginn-wird-das-der-dritte-weltkrieg/
http://www.zeit.de/politik/ausland/2010-03/obama-iran-sanktionen

An all dem Horror ändert auch das polemisch-fadenscheinige Geplänkel des Illuminatenpüppchens Obama nichts,
unter gewissen Umständen vielleicht auf Atomwaffeneinsätze zu verzichten.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2010-04/usa-atomwaffendoktrin

Aufwachen, Leute! Es ist kurz vor zu spät!

Advertisements

Permalink 1 Kommentar

Atomwaffen auf deutschem Boden verbieten?

23. Juni 2008 at 07:56 (Politisches Weltgeschehen) (, , , )

Manch einer mag jetzt verwundert grübeln… „wir haben Atomwaffen??“
Naja, nicht wir Deutschen, sondern unsere amerikanischen Besatzerfreunde.

Dass die seit dem kalten Krieg lagernden atomaren Kampfmittel überhaupt in die öffentliche Diskussion geraten sind, liegt an einem beunruhigenden Sicherheitsreport vom Februar diesen Jahres, in welchen enorme Sicherheitsmängel an Lagerstandorten festgestellt wurden.

Und als hätte die deutsche Regierung über diese Waffenlagerung Entscheidungskraft, wird der Öffentlichkeit etwas Polemik serviert. Wieder gibts es 2 Seiten: FDP, Grüne und Linke möchten die Waffen gerne aus dem Land verbannt sehn, doch die liebe Union serviert durch Eckart von Klaeden folgendes Statement:

„…wir können nicht auf sie verzichten, solange es Nuklearwaffen auf der Welt gibt. Sie schützen auch uns…“ – „Wir müssen uns auch davor wappnen, dass uns zum Beispiel ein Land wie der Iran in Zukunft zu Geiseln nimmt.“ http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,561306,00.html

Traurig genug, dass einige Regierungen dieser Welt noch immer unverfroren an den Einsatz nuklearer Massenvernichtungswaffen denkt. Aber dass hier schon ganz offen mögliche Ziele propagiert werden, ist schlichtweg widerlich. Versucht man auch hierzulande langsam die Kriegstrommeln der Öffentlichkeit im Bezug auf den Iran in Resonanz zu bringen?

Permalink Schreibe einen Kommentar